Systemische Hörtherapie

Dies geschieht durch eine intensive und individuelle Klangstimulation.
Nach einem auf den einzelnen abgestimmten Behandlungsplan werden ausgesuchte Werke von Mozart, gregorianische Gesänge und gegebenenfalls die Stimme der Mutter über elektronisch gesteuerte Verstärker- und Filtersysteme und spezielle Kopfhörer übertragen. Die therapeutischen Geräte - insbesondere das „elektronische Ohr“ sind weiterentwickelt und optimiert worden. Über die Zufuhr von akustischen Reizen in ausreichender Menge und verträglicher Form wird die gezielte Aktivierung des Gehirns über das Ohr möglich.

Der Funktionskreis Reizaufnahme und Reizverarbeitung und die Umsetzung in Bezug auf Muskeltonus, Bewegungskoordination und Sprachentwicklung wird angesprochen.